stressmanagement


STRESSMANAGEMENT

Jeder Mensch erlebt und verarbeitet potenziell stressauslösende Situationen anders.

Positiver `Eustress´ kann stimulierend wirken und z.B. einer Depression entgegenwirken.

Negativer `Distress´ führt auf Dauer jedoch zu physischen und psychischen Störungen.

Die verstärkte Ausschüttung der Nebennierenhormone führt auf lange Sicht zu Ruhe- und Schlaflosigkeit,

Bluthochdruck, Herzerkrankungen, `Beziehungsstress´, Allergien, Verdauungsproblemen, usw.


ERNÄHRUNG - Nahrung als Medizin

Die Ernährungsweise hat großen Einfluss auf das Temperament des Menschen, denn die Speise wirkt auf sein Gemüt.

Eine gute und ausgewogene Ernährung stärkt die Körperkräfte und hilft, besser mit Stress umzugehen.


Yogisches Stressmanagement bebeginnt mit Yogaübungen die zu Entspannung und Meditation führen.

In schweren Fällen (akuter Stress, "Burn-out") werden Einzelbehandlungen empfohlen.

Diese umfassen:

- Entspannung

- "Hands on"´Treatment (Massage, Akupressur)

- Gespräch, Beratung

- Hinführung zu innerer Ruhe, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.












































































 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!